Was an Bete so gesund ist und ein Rezept für eine leckere Beten Bowl.

Aktualisiert: 8. Aug.

Wo wächst die Bete überhaupt?

Rote Bete wächst am besten an einem vollsonnigen, warmen Standort, Ihren Ursprung hat diese wundervoll schmeckende bunte Knolle im Mittelmeerraum, wahrscheinlich in Nordafrika. Sie stammt von der wilden Rübe oder der Wildbete ab. So genau weiß das niemand.



Was ist in der Bete alles drin?

Die Bete ist eine wahre Vitamin und Mineralstoff Bombe neben, Folsäure, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C und Beta-Carotin, eine Vorstufe des Vitamin A. enthält sie wichtige

Mineralstoffe wie, Kalium, Kalzium, Natrium, Magnesium, Phosphat, Eisen und Zink.


Superfood rote Bete


Die rote Bete ist ein echtes Superfood neben der hohen Vitamin und Nährstoffdichte ist sie ausserdem reichlich voll an Antioxidantien welche den täglichen Detox unterstützen. Zudem hat sie eine sehr sättigende Wirkung und 100g rote Bete enthalten gerade einmal 43,0 kcal und sind somit ideal für eine gesunde Fettreduktion geeignet.


Bete hilft gegen & bei:

  • Boostert den Detox

  • fördert den Zellschutz

  • unterstütz die Leistung

  • stärkt das Immunsystem

  • fördert den Energiestoffwechsel

  • sorgt für eine bessere Verdauung

  • wirkt sich positiv auf die Blutbildung aus

  • Hilft beim Abnehmen und einer gesunden Fettreduktion


Auf was ist zu achten bei der Zubereitung?


Natürlich hat die Bete wie fast jede Pflanze Antinährstoffe bzw. antinutritive Substanzen in ihrer Zellstruktur. Dies sind Stoffe, die eine maximale Verwertung der mit der Nahrung aufgenommenen Nährstoffe einschränken. Diese Bestandteile können für den Menschen giftig sein.

“Um die Antinährstoffe welche in der Bete enthalten sind nicht in Deinem Organismus aufzunehmen, ist es ratsam die Bete mit einem Tl. Natron zu kochen um so den ungesunden Säuren entgegenzuwirken. und sie zu neutralisieren.”


Was Du für Dein Rezept brauchst.

  • 1-3 Beten (rote und gelbe)

  • 1 Tl. Natron

  • 1-2 Limetten

  • 1 Tl Honig

  • 3 El. Olivenöl

  • 1/2 Bd. Koriander

  • 15g Sonnenblumenkerne und oder Pistazien

  • 50g Feta (Optional)

  • Salz / Curry

Zubereitung:


  1. Nachdem Du die Bete in Natron gekocht hast, lässt du sie auskühlen um sie anschließend zu schälen. Alle anderen Zutaten bis auf die Nüsse und den Feta, rührst du in einer Schüssel zu einem leckeren Dressing zusammen.

  2. Nun marinierst Du die Bete mit dem Dressing und servierst sie mit dem Nuss und Kräuter Topping.

  3. Ich wünsche guten Appetit.


FOODEMY Community


Wie sieht es mit Deiner Beten Erfahrung aus, hast Du ein leckeres Rezept oder vielleicht einen wertvollen Tipp? Teile Dein Wissen mit der Community und helfe so Wissenswerte Gesundheit Tipps in die Welt zu tragen.


Ich freue mich auf Dein Kommentar.


Dein Ben




16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen